Schulsozialarbeit -seit 2016 an der-

Wilhelmine-Reichard-Schule Freital

mit dem Förderschwerpunkt Lernen

 

Arbeitsfeld Schulsozialarbeit

Kompetenzen Netzwerke & Partner

 

Kerstin Arnold-Leitheiser

Präsenszeiten: Mo – Fr 7.00 – 14.00 Uhr

 

…für mehr Teilhabe und Erfolg

 

Seit dem Schuljahr 2016/17 wird Inklusionsassistenz an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen eingesetzt. Die Inklusionsassistent_innen unterstützen die Lehrkräfte bei der zusätzlichen Förderung der Schülerinnen und Schüler, bei der sozialen Entwicklung im Klassenverband sowie bei der Elternarbeit. Sie stärken vor allem Kinder und Jugendliche mit Behinderungen beziehungsweise mit sonderpädagogischem Förderbedarf sowie Schülerinnen und Schüler bei denen die Prävention der Entstehung von sonderpädagogischen Förderbedarf angezeigt ist. Das gemeinsame – „inklusive“ – Lernen stärkt die gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder und Jugendliche im Bildungssystem. Durch Inklusion erhalten sie bessere Chancen im Hinblick auf ihren schulischen Erfolg und damit auf den Zugang zum Arbeitsmarkt.


ESF ermöglicht den Einsatz von Inklusionsassistenz an sächsischen Schulen. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die TU Chemnitz. Dabei wird die Arbeit der Inklusionsassistenz während der gesamten Projektlaufzeit analysiert und ausgewertet, sowohl in Hinblick auf die Planung und Gestaltung der Tätigkeit als auch auf die Ergebnisse ihrer Arbeit vor Ort.